✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion seit 20 Jahren ✓ Für Garten, Reinigung, Landwirtschaft und mehr! ✓ Beratung & Bestellung unter Tel. +49 80 36 30 31 50

Gartenarbeit im März

Gartenarbeit im März

Die Sonne wird immer kräftiger, Tulpen, Krokusse und Narzissen recken ihre Kopfe aus dem Boden und die ersten Knospen an Sträuchern sind zu sehen. Die Natur erwacht wieder zum Leben und somit auch unsere Gärten.

Als Gärtner wartest Du geduldig auf den richtigen Zeitpunkt für Aussaat und Pflanzungen. Denn die Erfahrung zeigt, dass sich das Warten meistens lohnt. Trotzdem kann einiges an Gartenarbeit kann im März getan werden. Ob im Garten, Gewächshaus oder an der Fensterbank.

Inhaltsverzeichnis:

Was kann ich im März aussäen?

Im warmen Gewächshaus, sonst am hellen Fensterbrett im warmen Zimmer

  • Aubergine, Gurken, Fenchel, Paprika, Sellerie, Tomate, Dill, Majoran, Lauchzwiebel

Frühbeet:

  • Radieschen, Schnittsalate, Rettich, Spinat, Zuckererbsen

Freiland, bei milden Temperaturen:

  • Kerbel, Knoblauch, Kresse, Mairüben, Pastinake, Rettich, Spinat, Zwiebeln, Ackerbohnen, Schwarzwurzel

Deine Sämerein kannst Du mit EM-Keramikpulver oder RoPro-13/20 aufbereiten. Größeres Saatgut kann in EM-Wasser vorgequollen werden. Aussaaterde mit Effektiven Mikoorganismen und Mineralien vitalisieren. Mehr dazu liest Du in unserem Blogbeitrag zur Aussaat.

Was kann ich im März auspflanzen?

Frühbeet:

  • Salat, Blumenkohl, Kohlrabi

Freiland:

  • Knoblauch, Liebstöckel, Meerrettich, Topinambur, Zitronenmelisse, Zwiebeln, Pak Choi, Salat, Blumenkohl, Kohlrabi,
    ab Ende März bei warmen Temperaturen: Frühkartoffeln

TIPP: Der Boden sollte erst bearbeitet werden, wenn er erwärmt (8 °C) und abgetrocknet ist. Die Erde sollte nicht an den Schuhen kleben.

Erste Pflanzungen im Freiland

Weitere Gartenarbeiten im März

  • Kräuter schneiden: Ausdauernde Kräuter um ca. 2/3 zurückschneiden, um eine reiche Verzweigung zu fördern
  • Gartenjahr planen: Mithilfe eines Pflanzplans kann genau festgelegt werden, wann und wo welche Pflanze in welcher Reihenfolge gepflanzt werden soll – so kann man sich alle Vorteile einer Mischkultur zu Nutze machen
  • Aprikosenbäume beobachten – die meist frühe Blüte ist stark Frostgefährdet. Wenn möglich sollten der Aprikosenbaum dann in den Nächten abgedeckt werden
  • Rosen, Obstbäume und Buchsbäume, die unter Dach stehen öfter mal gießen.
  • Lavendel vor dem Austrieb zurückschneiden (bis zu zweidrittel)
  • Stauden und Gräser, die über den Winter stehen blieben, zurückschneiden

„Der schönste Monat für das Herz ist und bleibt der Monat März.“

Deutsches Sprichwort

Garten- und Beetvorbereitung

  • Beete von Unkraut befreien
  • Bokashi in Beete einarbeiten: Bokashi muss mind. 2 Wochen vor der Pflanzung eingearbeitet werden.
    Das Bokashi versorgt den Boden mit wertvollen Nährstoffen und mobilisiert das Bodenleben
  • Wenn vorhanden, kann auch Rasenbokashi ausgebracht werden
  • Frohwuchs (300 g /m²) und Komposterde (3 L /m³) ausbringen und leicht einarbeiten
  • alle Gartenflächen, auch Sträucher und Bäume kräftig mit EM-aktiv (100 – 200 ml) auf 10 L Wasser gießen oder besprühen.
    EM-aktiv sorgt für eine mikrobielle Belebung im Boden und auf Plfnazen. Blattkrankheiten werden so zurückgedrängt.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren

Mehr zu den anfallenden Arbeiten im Frühjahr erfährst du in unserem Blogbeitrag zum EM-Garten im Frühling!

Gartenblog von Annerose auf Instagram
Jetzt Rose´s Gartenblog auf Instagram und Facebook folgen und Teil unserer Facebook Gruppe werden.

Ein Beitrag von Annerose Fischer

Ich heiße Annerose und bin von Anfang an dabei, also eines der Urgesteine hier. Wenn ich nicht vor dem PC sitze und Texte über EM-Anwendungen schreibe, so bin ich wahrscheinlich im Garten zu finden. Ob beim Pflanzen, Gießen, Ausgrasen, Bokashi machen oder bei den Hühnern. Der Garten bedeutet für mich Lebensqualität. EM bereichert mein Leben und ist nicht wegzudenken. Das wachsende Verständnis über Mikrobiologie, wie und wo sie mit unserem Leben zusammenhängt, ist sinnbringend, zukunftsrelevant und macht die Arbeit absolut interessant. Gerne gebe ich mein Wissen weiter und freue mich über EM-Erfahrungen von Dir.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.