✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion seit 20 Jahren ✓ Für Garten, Reinigung, Landwirtschaft und mehr! ✓ Beratung & Bestellung unter Tel. +49 80 36 30 31 50

Hochbeet auffüllen mit Schwarzerde

Hochbeet befüllt mit Chiemgauer Bio Schwarzerde für den Terra Preta Effekt - EM-Chiemgau

Welche Erde verwendest du in deinem Hochbeet?

Beim Anlegen eines Hochbeets merkt man, wielviel Organik und Erde sich in so einem Kasten unterbringen lässt. Spätestens nach dem zweiten Anbaujahr hat die Erde an Volumen verloren und ein Auffüllen ist angesagt.

Unweigerlich kommt die Frage: Was kann ich zum Auffüllen verwenden?
Gefragt ist eine gute Gartenerde. Außerdem kannst du mit Küchen-Bokashi, Rasenbokashi und Schafwolle die Qualtität deines Hochbeets um Welten verbessern. Bokashi sorgt für Fruchtbarkeit und Bodenbelebung und Schafwolle ist ein Langzeitdünger, der außerdem Wasser speichert und die Bodenstruktur verbessert.

Die Chiemgauer Bio Schwarzerde bewährt sich im Hochbeet

Sehr einfach und praktikabel ist es, das Hochbeet mit der Chiemgauer Schwarzerde aufzufüllen. Sie ist organisch vorgedüngt, torffrei und mit Kohle, EM-aktiv und Gesteinsmehlen angereichert. Sie hat eine leicht fasrige Struktur, verschlämmt nicht und bleibt strukturstabil.
Sie ist äußerst ertragreich und eignet sich als lebendige Bioerde sehr gut für den Gemüseanbau.

Hochbeet mit Erde befüllen und organisch Düngen

Du verfügst über kein Bokashi oder Schafwolle? Dann füllst du dein Hochbeet mit Schwarzerde und düngst zusätzlich mit organischem Dünger, wie das Schwarze Gold Forte.
Den Dünger kannst du gleich in die Erde mischen oder beim Pflanzen um die Pflanze rum streuen und 3-5 cm tief einarbeiten. Unterscheide bei der Düngermenge zwischen Starkzehrer und Schwachzehrer. Eine Zucchini braucht ca. 150 g Schwarzes Gold Forte und ein Kohlrabi ca. 50 g/m². Der Düngerbedarf ist aber immer abhängig von der verwendeten Erde und was an Organik zusätzlich verwendet wird. Nach 6-8 Wochen kann ein Nachdüngen notwendig sein.

Hochbeet mit Küchenbokashi, Schafwolle und Erde befüllen

Wenn ca. 10 bis 15 cm Erde im Hochbeet abgehen kann du das Küchenbokashi wie eine Mulchschicht ausbringen. Auf die gleiche Schicht kannst du Schafwollpellets oder lose Schafwolle ausbringen (ca. 150 / m²). Die Schafwolle tunkst du in ein EM-Bad kurz ein, bevor du sie ablegst. Ausgestreute Mineralien Frohwuchs oder RoPro-Lit Urgesteinsmehl (ca. 300g /m²) runden das Düngeprogramm ab. Mineralien sind für das Pflanzenwachstum sehr wichtig, da sie an enzymatischen Prozessen beteiligt sind.
Über diese nahrhafte Schicht kommt nun die Chiemgauer Scharzerde. Um die Umsetzungsprozesse zu starten wird sie mit EM-aktiv Lösung (50ml/10 L Wasser) angegossen.

Mit dem Pflanzen wartest du rund 10-14 Tage, da das saure Bokashi eine Weile braucht bis es nicht mehr schädigend auf Wurzeln wirkt. Das Mulchen des Hochbeets mit Heu nach dem Auffüllen schützt die Erde vor Austrocknung und Erosion. Die Würmer freuen sich darüber und ziehen die einzelnen Heuhalme in die Erde. Das ist echter Booster für das Hochbeet.

Tipps für das Hochbeet-Auffüllen

  • Ein Hochbeet benötigt viel mehr Wasser als ein gewöhnliches Gemüsebeet. Deshalb ausreichend Gießen!
  • Sorge für eine Durchmischung mit der unteren Erdschicht, so dass die Schwarzerde sich mit der unteren Erdschicht gut verbindet.
  • Solltest du Schafwolle oder andere organische Dünger einarbeiten wollen, so kannst du ihn in die vorhandene Erde leicht einarbeiten. Dazu kleine Gräben ziehen und Bokashi, Schafwolle etc. einlegen und wieder mit alter Erde abdecken. Anschließend wird mit neuer Schwarzerde aufgefüllt.
  • Beim Pflanzen sollten die Wurzelballen nicht in frisches Bokashi gesetzt werden. Das Warten von ca. 10 Tagen sollte eingehalten werden. Wenn die frisch gepflanzten Pflanzen nicht in das Bokashi reichen, kannst du das Hochbeet gleich mit Pflanzen füllen.
  • Jede Schicht kannst du mit EM-aktiv Lösung angießen und mit Ropro-Lit Gesteinsmehl bestreuen. Das fördert die Umsetzungsprozesse und reduziert möglichen Fäulniseintrag.

Abgelagerten Mist zum Auffüllen des Hochbeets verwenden

Sehr gut eignet sich Pferdemist, da er sich leicht erwärmt und im Frühjahr für Wachstumsvorteil sorgt. Aber auch abgelagerter Kuh- oder Schaf-Mist eignet sich gut für eine organische Nährstoffversorgung im Garten oder Hochbeet.

Trage die obersten 10 cm Humusschicht ab und leg die Erde beiseite. Fülle nun den Pferdemist, fermentierten Rasenschnitt oder Küchenbokashi und ungewaschene, in EM-aktiv-Lösung getränkte Schafwolle ein.
Gieße mit EM-aktiv an und streue RoPro-Lit Gesteinsmehl darüber, bevor du die Humusschicht wieder auffüllst. Zusätzlich kannst du noch 20 L Schwarzerde pro 1 m² in die oberste Schicht einarbeiten.

Kann ich das Hochbeet mit Komposterde auffüllen?

Die Komposterde ist sehr nährstoffreich und kann schnell zur Überdüngung führen. Zum Auffüllen eignet sich deshalb Komposterde nicht. Zum Anreichern und Optimieren ist Kompost jedoch optimal!

Pro m² reichen 3-6 L Komposterde und garantiert gutes Wachstum und auch eine Anreicherung mit Mikroorganismen und lebendiger Erde.
Mit dem Kompost bringt man meist auch Unkrautsamen ins Hochbeet. Aufkeimemdes Unkraut lässt sich mit Rasenmulch sehr gut unterdrücken.




Ein Beitrag von Annerose Fischer

Ich heiße Annerose und bin von Anfang an dabei, also eines der Urgesteine hier. Wenn ich nicht vor dem PC sitze und Texte über EM-Anwendungen schreibe, so bin ich wahrscheinlich im Garten zu finden. Ob beim Pflanzen, Gießen, Ausgrasen, Bokashi machen oder bei den Hühnern. Der Garten bedeutet für mich Lebensqualität. EM bereichert mein Leben und ist nicht wegzudenken. Das wachsende Verständnis über Mikrobiologie, wie und wo sie mit unserem Leben zusammenhängt, ist sinnbringend, zukunftsrelevant und macht die Arbeit absolut interessant. Gerne gebe ich mein Wissen weiter und freue mich über EM-Erfahrungen von Dir.

Ein Kommentar zu “Hochbeet auffüllen mit Schwarzerde

  • Ein freundliches Hallo ☀️

    Ich freu mich so sehr, dass ich EM entdeckt habe und ich hab sooo viel Freude damit ob im Haus oder Garten.
    Ein 💚liches Dankeschön an Euch

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert