✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion ✓ Erfahrung & Qualität seit über 20 Jahren ✓ Gemeinwohl-bilanziert

Schädlinge natürlich bekämpfen

Schädlingsbefall

Ob Wolläuse, Apfelwickler oder Buxbaumzünsler – zahlreiche Schädlinge können unsere Pflanzen befallen. Doch nicht jedes Insekt ist ein Schädling. In einem EM-Garten dürfen Schädlinge neben Nützlingen wirken.
Damit Schädlinge nicht überhand nehmen, sollte der Garten in einem natürlichem Gleichgewicht stehen. EM kann dazu beitragen, dass das Bodenleben ausgeglichen und die Pflanzen gesund wachsen. Ein übermässiger Schädlingsbefall wird dadurch vermieden.

Schädlinge im Hausgarten

Schädlingsbefall an Pflanzen zeigen vielerlei Ursachen auf: geschwächte Pflanzen, Probleme im Boden und an den Wurzeln, zu wenig Nützlinge und vieles mehr. Davon sollte man sich nicht entmutigen lassen.

Merke: Vitale und gesunde Pflanzen sind nicht so anfällig für Schädlinge und Krankheiten!

Anwendungen mit Effektiven Mikroorganismen unterstützen die Pflanzengesundheit, so dass ein starker Schädlingsbefall und Krankheiten gar nicht erst auftreten. Der beste Pflanzenschutz ist die Pflanzen vorbeugend zu stärken. Ist es trotzdem mal soweit, dass eine Pflanze von Käfern, Läusen oder Blattkrankheiten befallen wird, helfen hier unsere Tipps zur Sofortbehandlung.

Blattläuse

Blattlaus alle Fakten

Blattläuse gehören zu den häufigsten Schädlingen in unseren Gärten, wobei sie vor so gut wie keiner Pflanze Halt machen. Etwa 850 Arten sind in Mitteleuropa heimisch. Sie kommen in den verschiedensten Farben vor, unter anderem grün, schwarz, braun und gelb. Sie alle ernähren sich von dem zuckerhaltigen Pflanzensaft, den sie mit ihrem Stechrüssel aus den Pflanzen saugen.


Weiße Fliege

Die Weiße Fliege ist eine Pflanzenlaus und nicht wie man meinen könnte ein Fliege. Sie gehört zur Familie der Mottenschildläuse. Von den rund 1.500 Arten gibt es in Europa etwa 17 die jeweils unterschiedliche Pflanzen befallen. Ursprünglich kommt die Weiße Fliege aus tropischen und subtropischen Gegenden Amerikas. Ende des 19. Jh. wurde sie dann nach Großbritannien eingeschleppt und verbreitete sich dann auch zu uns aus.


Buchsbaumzünsler

Der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis, Familie: Crambidae) gehört bei den Gärtnern zu einem gefürchteten und gehassten Schädling. Es handelt sich bei ihm um einen eingeschleppten Schädling aus Asien, der in Europa so gut wie keinen natürlichen Feind hat. Die Raupen des Buchsbaumzünslers werden bis zur Verpuppung etwa fünf Zentimeter lang und besitzen einen grünen Leib mit hell-dunklen Rückenstreifen und schwarzem Kopf.


Kartoffelkäfer

Der Kartoffelkäfer ist ein gefürchteter Schädling bei allen Kartoffelanbauern. Ursprünglich kommt er aus Colorado und breitet sich seit ca. 1900 in Europa aus. Zu den natürlichen Feinden des Käfers zählen Kröten, Laufkäfer und Raupenfliegen. Seine Eier und Larven werden von Florfliegen, Marienkäfern und evtl. auch von Hühner gefressen.


Pflaumenwickler / Apfelwickler

Der Pflaumenwickler ist eine Schmetterlings-Art aus der Familie der Wickler. Er ist ein unscheinbarer Falter, der hauptsächlich Zwetschgen und Pflaumen, aber auch andere Prunus-Arten befällt. Von außen schauen die Früchte ganz toll aus und im Inneren befindet sich eine gefräßige Made.

Der Anwendungstipp bei Schädlingen aller Art im Garten –
Spritzungen mit dem EM-Bio-Coktail

Zeigen Pflanzen erste Anzeichen eines Schädling-Befalls, zum Beispiel Kartoffelkäfer, weißer Fliege oder Blatt-Läuse, dann dreimal im Abstand von drei Tagenspritzen. Der EM-Bio-Cocktail ist sehr vielfältig, du kannst ihn jederzeit abwandeln und ergänzen.

Tipp von unserer Gartenexpertin Annerose:
„Mit dem EM-Bio-Cocktail können wir aktiv bei Befall von Pflanzenkrankheiten Abhilfe schaffen. Dabei arbeiten wir mit natürlichen Inhaltsstoffen und mit der regenerierenden Kraft der Mikroorganismen – ohne dabei Insekten oder dem Bodenleben zu schaden.“

Unsere Empfehlungen zur Bodenstärkung/Düngung
Standard-Mischung (Basic) für alle Pflanzenarten
Wöchentlich Pflanzen besprühen:
5 ml EM-aktiv oder 5 ml Scharfes Blond + 1 TL RoPro 13/20 Pulver mit 1 L Wasser mischen
EM-Bio-Cocktail – optimierte Pflanzenstärkung bei Schädlingsbefall
Mit 1 L Wasser mischen:
5 ml EM-aktiv (1/2 Verschlusskappe)
1 TL RoPro 13/20,
5 ml Terrafert Blatt,
1 TL RoPro-Startfit,
20 ml Biplantol (z. B. Vital NT, Contra X, Rosen NT, Buxus)
5 ml Scharfes Blond
Bei starkem Schädlingsbefall zusätzlich
Neem-Öl verwenden.
Bei Befall von Schadinsekten oder bei Blattkrankheiten ein- bis dreimal sprühen,
im Abstand von ca. 3 Tagen.
Vorbeugend 1–2 Mal monatlich sprühen

Produkt-Tipp: EM-Bio-Cocktail Set (Komplett-Set)

Video-Tutorial: EM-Bio-Cocktail mischen und ausbringen

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren

Erfahre mehr über uns

EM-Chiemgau setzt sich für eine nachhaltige Lebensweise in allen Lebensbereichen ein.
Es gibt viel zu entdecken

Terra Preta

Fruchtbare Schwarzerde mit Pflanzenkohle im Kompost & Bokashi selbst herstellen. Alles zur Terra Preta!

Mehr dazu

Rasenpflege

Probleme im Rasen? Hexenringe, Unkraut oder unschöne Stellen? Wir bieten ökologische Rasenpflege mit Effektiven Mikroorganismen

Mehr dazu

Pflanzenkrankheiten

Die besten Hausmittel & Behandlungen von typischen Pflanzenkrankheiten. Ob Mehltau, Sternrußtau oder Schrottschuss - Hier gibt’s natürliche Hilfe

Mehr dazu

Dünger

Nachhaltige & insektenfreundliche Düngemittel für deinen Garten! Entdecke Tipps zu Dünger für Gemüse, Obst und ausgelaugte Böden.

Mehr dazu

— Newsletter —

Bitte gib hier Deine E-Mail-Adresse für die Anmeldung an, z. B. abc@xyz.com.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Erfolgreich ausgeführt, Du erhältst einen Bestätigungslink per E-Mail. Erst nachdem du diesen Link geklickt hast, wirst Du in unseren Verteiler aufgenommen.