✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion seit 20 Jahren ✓ Für Garten, Reinigung, Landwirtschaft und mehr! ✓ Beratung & Bestellung unter Tel. +49 80 36 30 31 50
Engelwurz - die besondere Pflanze!

Angelica archangelica

Alles was Du über den Engelwurz wissen musst

Der Wurzel des Engelwurz sagt man viele Heilkräfte nach. Hast Du sie schon in deinem Garten?

Engelwurz – Angelica archangelica

Der Engelwurz hat mit seinen großen schierlingsartigen Blättern und seinen sterndoldigen Blüten eine imposantes Erscheinungsbild. Wie eine engelsgleiche Hüterin darf sie im Kräutergarten nicht fehlen.

Wie sieht der Engelwurz aus?

Er hat grün bis weiße Blüten und ist leicht zu verwechseln dem giftigen Schierling und dem giftigen Riesen-Bärenklau, deshalb ist beim Sammeln des Engelwurz Vorsicht geboten. Erkennungsmerkmale sind seine zwei- bis dreifach gefiederten, bis zu 90 cm langen Blätter, seine weiß-grünlichen Blüten die in runden Dolden wachsen und stark würzig-aromatisch riechen.

Wie wächst der Engelwurz?

  • Blütezeit: Juli – August
  • Erntezeit: ganzjährig
  • Wuchshöhe: 100 – 200 cm

Bei Beschwerden:

  • Appetitlosgkeit
  • Blähungen
  • Husten
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Rheuma
  • Gicht
  • Lymphdrüsenschwellungen
  • Sehr stark sollen ihre antioxidativen Inhaltsstoffe wirken

Wo kommt der Engelwurz vor?

Der echte Engelwurz, auch Angelika, Brustwurz, Geilwurz oder Heiligenwurzell genannt, ist in den gemäßigten Breiten und auf der Nordhalbkugel beheimatet und gehört zu den Doldenblütler. Sie wächst vorwiegend auf tiefgründigen Böden an sonnigen bis halbschattigen Plätzen, ist zweijährig und vermehrt sich durch Selbstaussaat.


Namentliche Entstehung – Engelwurz

Der Name Engelwurz leitet sich aus einer Legende um einen Engel ab. Er schickte ihn auf die Erde wo er dringend gebraucht wurde. Dort wurde sie als Heilmittel gegen die Pest angewandt.
Während der Pestzeit beraubten zwei Gauner die Pesttoten ohne selber zu erkranken. Irgendwann wurden sie dann doch erwischt.Wenn sie ihr Geheimnis preisgeben, würden sie eines schnellen Todes sterben, ansonsten würden sie zu Tode gefoltert werden. Daraufhin gaben sie ihr Wissen über die Engelwurz preis. Aus den Wurzeln stellten sie einen Balsam her, den sie sich unter die Nase rieben. So stark seien die Kräfte des Engelwurzes, dass sie selber nicht an der Pest erkrankten. Weil sie dieses Mysterium preis gaben wurden sie getötet ohne leiden zu müssen.


Tipps für Deinen naturnahen Garten! Kennst Du schon Effektive Mikroorganismen?

Vorbeugende EM-Spritzung zum Pflanzenschutz

Mit effektiven Mikroorganismen (EM) kannst Du umweltfreundlich Deinen Gartenboden verbessern, die Pflanzengesundheit unterstützen – und der Natur was Gutes tun!
Lern alle Anwendungen von Effektiven Mikroorganismen im Garten kennen!


Folge uns auf unseren Social Media Kanälen!

Standort EM-Chiemgau

Alles rund um das Thema effektive Mikroorganismen in Haushalt, Wohlbefinden und Garten!

Gartenblog von Annerose auf Instagram

Tipps zum naturnahen Gärtnern von unserer Gartenexpertin Annerose! Ob Bokashi, Tipps bei Schädlingsbefall & mehr. Schau vorbei!


Erfahre mehr über uns

EM-Chiemgau setzt sich für eine nachhaltige Lebensweise in allen Lebensbereichen ein.
Es gibt viel zu entdecken

Brennnessel

Die völlig unterschätzte Brennnessel im Porträt!

Mehr dazu

Johanniskraut

Johanniskraut ist eine echte Bereicherung für deinen Garten! Du kannst sogar Johanniskraut-Öl selber machen!

Mehr dazu

Wilder Majoran

Was für ein besonderes Kraut! Entdecke den wilden Majoran, auch Oregano genannt!

Mehr dazu

Rote Spornblume

Entdecke diesen tollen Blickfang im Garten! Die rote Spornblume zählt zu den robusten Pflanzen!

Mehr dazu

— Newsletter —

Bitte gib hier Deine E-Mail-Adresse für die Anmeldung an, z. B. abc@xyz.com.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Erfolgreich ausgeführt, Du erhältst einen Bestätigungslink per E-Mail. Erst nachdem du diesen Link geklickt hast, wirst Du in unseren Verteiler aufgenommen.