✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion ✓ Erfahrung & Qualität seit über 20 Jahren ✓ Gemeinwohl-bilanziert
Dipladenia

Mandevilla 

Alles was Du über Dipladenien wissen musst

Dipladenien sind eine echte Bereicherung für deinen Garten! Entdecke die unkomplizierten Klettersträucher!

Dipladenia – Mandevilla

Dipladenien sind Klettersträucher aus der Familie der Hundsgiftgewächse. Sie stammen aus den Tropen Südamerikas und sind bei uns schon lange beliebte Topf- und Kübelpflanzen.

Von den Dipladenien sind über 120 Arten bekannt. Benannt wurde die Gattung “Mandevilla” nach ihren Entdecker Henry John Mandeville.

Dipladenia Blüte

Wie wächst die Dipladenia?

  • Wuchshöhe: bis zu 150 cm
  • Blütezeit: Mai bis in den Herbst hinein

Besondere Eigenschaften

  • große Farbenvielfalt
  • unkomplizierte Haltung
  • lange Wasserhaltekapazität

Eigenschaften und Aussehen der Dipladenien

Die Blütenfarben der Dipladenien reichen von Weiß, über Violett bis hin zu unterschiedlichen Rottönen. Das Geld, das wir für Mandevillas ausgeben belohnen sie mit unermüdlicher Blütenpracht und unkomplizierter Haltung.

Wie sollte man die Dipladenia pflegen?

Dipladenien eignen sich für Balkon, Terrasse als auch für den Wintergarten. Für eine reiche Blütenpracht brauchen Mandevillas viel Licht und einen warmen Standort. Nur die pralle Mittagssonne sollte vermieden werden, da sie darauf empfindlich reagieren. Temperaturen um 20 Grad und mehr sind für die tropischen Kletterpflanzen ideal.

Der Wasserbedarf von Dipladenien ist mäßig. Durch ihre dicken Blätter und ihren Speicherwurzeln sind sie in der Lage Wasser lange vorrätig zu halten. Zum Gießen sollte möglichst temperiertes, kalkarmes Wasser verwendet werden.

Wer ein beheizbares Glashaus oder einen kalten aber hellen Wintergarten besitzt kann Dipadenien auch Überwintern. Das rentiert sich meist nur bei größeren Exemplaren. Wie so oft sind Kübelpflanzen, die überwintert werden, sehr stark von Schädlingen bedroht. Das liegt an den Räumlichkeiten, die entweder zu dunkel, zu warm oder kalt sind und der Luftfeuchtigkeit, die entsprechend angepasst werden müsste.

Werden sie überwintert, schneidet man sie zwischen Februar und März zurück und topft sie dann auch um. Das regt den Neuaustrieb, und damit auch die Blütenbildung an und die Pflanze bleibt kompakt.

Im Garten kann sie mit ihren freundlich leuchtenden Blüten an jedem Sichtschutz, Rankgerüst oder auch Balkongeländer zu einem wahren Hingucker werden.


Tipps für Deinen naturnahen Garten! Kennst Du schon Effektive Mikroorganismen?

Vorbeugende EM-Spritzung zum Pflanzenschutz

Mit effektiven Mikroorganismen (EM) kannst Du umweltfreundlich Deinen Gartenboden verbessern, die Pflanzengesundheit unterstützen – und der Natur was Gutes tun!
Lern alle Anwendungen von Effektiven Mikroorganismen im Garten kennen!


Folge uns auf unseren Social Media Kanälen!

Standort EM-Chiemgau

Alles rund um das Thema effektive Mikroorganismen in Haushalt, Wohlbefinden und Garten!

Gartenblog von Annerose auf Instagram

Tipps zum naturnahen Gärtnern von unserer Gartenexpertin Annerose! Ob Bokashi, Tipps bei Schädlingsbefall & mehr. Schau vorbei!


Erfahre mehr über uns

EM-Chiemgau setzt sich für eine nachhaltige Lebensweise in allen Lebensbereichen ein.
Es gibt viel zu entdecken

Apfelbeere

Entdecke das heimische Superfood! Die Aroniabeere ist ein richtiger Hingucker!

Mehr dazu

Wunderbaum

Der Rizinus ist eine echte Bereicherung für deinen Garten! Entdecke den beeindruckenden Wunderbaum!

Mehr dazu

Wilder Wein

Wilder Wein ist eine echte Bereicherung für deinen Garten! Entdecke die beeindruckende Kletterpflanze!

Mehr dazu

— Newsletter —

Bitte gib hier Deine E-Mail-Adresse für die Anmeldung an, z. B. abc@xyz.com.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Erfolgreich ausgeführt, Du erhältst einen Bestätigungslink per E-Mail. Erst nachdem du diesen Link geklickt hast, wirst Du in unseren Verteiler aufgenommen.