✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion seit 20 Jahren ✓ Für Garten, Reinigung, Landwirtschaft und mehr! ✓ Beratung & Bestellung unter Tel. +49 80 36 30 31 50

Rezept: Hollerküacherl

Hollerküacherl Rezept

Süßigkeit aus der Sommerküche

Zurzeit steht der Holler (Holunder) in voller Blüte. Ideal, um die köstlich, süßen Blüten zu Gelee, Sirup, Erkältungs-Tee oder auch Hollerküacherl zu verarbeiten. Für uns sind die köstlichen Küacherl auch eine Würdigung an den magischen Hollerstrauch. Denn so heißt es im Volksmund: „Vor dem Holunder sollst du dich verneigen und den Hut ziehen.“

Was du dafür brauchst (circa 10 Portionen)

  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 EL Öl
  • Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken
  • 250 ml Bier oder Mineralwasser
  • 10 – 15 Holunderblütendolden

So wird´s gemacht

  1. Mehl in eine Schüssel geben
  2. Eier trennen und das Eigelb hinzugeben
  3. Mit restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten gehen lassen
  4. Eiweiß zu Eischnee aufschlagen und vorsichtig in den Teig unterheben
  5. Holunderblütendolden durch den Teig ziehen und in Öl oder Butterschmalz goldgelb ausbacken
  6. Mit Apfelkompott und Puderzucker schmecken lassen

Ein Beitrag von Elisabeth Walther

Hey, ich bin Elisabeth und kümmere mich bei EM-Chiemgau um die Themen Marketing & Unternehmenskommunikation. Ich entdecke die Welt der Effektiven Mikroorganismen bei meiner Arbeit täglich neu und gebe mein Wissen gerne über Social Media und Co. weiter. Selbstverständlich bin ich für alle Fragen offen – ich freue mich auf deine Nachricht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.