✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion seit 20 Jahren ✓ Für Garten, Reinigung, Landwirtschaft und mehr! ✓ Beratung & Bestellung unter Tel. +49 80 36 30 31 50

Hobby Tierhalter: Gesunde Hühner im Kleinstall – so geht’s!

Glückliche Hühner im Hühnerstall

Der Wunsch nach hochwertigen, gesunden und regional erzeugten Lebensmitteln steigt bei vielen Menschen erfreulicher Weise an. Einige davon haben sich in den letzten Jahren Hühner angeschafft. Doch auch im kleinen Hühnerstall sind vorbeugende Maßnahmen notwendig um die Tiere gesund, frei von Parasiten und legefreudig zu halten.

Für gesunde und glückliche Hühner im Kleinstall empfehlen wir:

Grundreinigung des Hühnerstalls

Den Hühnerstall 3-4 mal jährlich komplett säubern. Anschließend den Boden, Wände, Sitzstangen und alle Gegenstände mit Stall mit CFKE (Chiemgauer Fermentierter Kräuterextrakt) einsprühen. So werden alle Oberflächen positiv besiedelt und bilden den Grundstock für ein probiotisches Stallklima. Das gleiche gilt auch für die Erstbelegung eines neuen Stalles.

Einstreu

Hobelspäne, Sägemehl, Stroh und andere voluminöse Einstreumaterialien bilden einen optimalen Rückzugsort für Milben. Daher keine Einstreu im Hühnerstall verteilen. Stattdessen den Boden mit Biolit-Urgesteinsmehl bedecken. Die feinen Biolit-Urgesteinsmehl-Teilchen (Mahlfeinheit 0,08 mm) trocknen die Milben aus. Zusätzlich nimmt es Feuchtigkeit auf und bindet Gerüche. Dies trägt ebenfalls zu einem guten Stallmilieu bei.

Täglich Aussprühen

Den Hühnerstall, besonders auch die Unterseite der Sitzstangen täglich mit CFKE besprühen. Hierzu empfehlen wir 5 ml CFKE/m² Stallfläche/Tag. Übrigens, auch die Hühner dürfen täglich mit CFKE besprüht werden.

Organischer Dünger

Den mit CFKE und Biolit-Urgesteinsmehl vermischten Mist aus dem Hühnerstall mit Pflanzenkohle vermischen und dann ca. 3-4 Wochen fermentieren lassen und anschließend als hochwirksamen organischen Dünger im Garten ausbringen oder in den Komposthaufen einmischen.

Badeplätze für Hühner gestalten

Hühner baden gerne im trockenen Sand. Den Sand dieser Badeplätze mit Biolit-Urgesteinsmehl vermischen. So gelangt das Urgesteinsmehl auch in das Gefieder und vertreibt die Milben.

Hühner füttern

Der Verdauungstrakt der Hühner wird durch die Fütterung von CFKE positiv unterstützt. Hierzu 15 ml CFKE / kg Trockenfutter einmischen.
Die Futterkohle hat eine entgiftende Wirkung. Sie nimmt im Verdauungstrakt Rückstände von z.B. chemischen Substanzen oder Medikamenten auf und fördert diese über den natürlichen Verdauungsfluss nach außen. Dabei ist 1 Gramm Futterkohle je kg Trockenfutter ausreichend.

Gesunde Hühnerhaltung

Werden diese Maßnahmen konsequent umgesetzt, kann sich der Mensch über gesunde, widerstandskräftige und langlebige Hühner freuen.

Da schmeckt das Frühstücksei doch gleich viel besser!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.