✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion ✓ Erfahrung & Qualität seit über 20 Jahren ✓ Gemeinwohl-bilanziert

Enkeltauglich leben

Auftaktveranstaltung am 26. Februar in der Chiemgau Akademie

Enkeltauglich leben? Was heißt das?
„Dass die Welt auch noch für unsere Enkelkinder eine lebenswerte Zukunft bietet.“
Enkeltauglich leben! Ja natürlich – was kann ich dafür tun?
„Mehr als Sie glauben.“

Erlebe in der Gruppe, als Spiel, wie Du vom „nur darüber reden“ ins „tun“ kommst. Wie Du die Erfahrung machst, dass es sinnvoll ist, kleine Änderungen im Alltag zu realisieren. Wie aus einer kleinen Bewegung allein – in der Gruppe etwas Großes entstehen kann.

Erfunden wurde „enkeltauglich leben“ vom Katholischen Bildungswerk Traunstein mit der Grundidee, dass lange Vorträge oder ein schlechtes Gewissen machen eigentlich kaum zum Ziel führen. Die kurze Betroffenheitsphase weicht schnell und zurück bleibt – nichts.

Das „Spiel“ findet in einer Kleingruppe statt. Hier werden Ideen ausgetauscht was jeder oder auch die Gruppe im Kleinen oder Größeren tun kann, um einen nachhaltigeren Lebensstil umzusetzen. Die Gruppe motiviert und spornt zu Veränderungen an. Bei jedem Treffen wetten die Teilnehmer, was sie bis zum nächsten Mal in der eigenen kleinen Welt verändern wollen.

Rahmenbedingungen:

  • ~ 6 Treffen
  • einmal im Monat
  • 2,5 Stunden
  • 5 bis 10 Teilnehmer
  • Gruppenaktionen
  • 1 zertifizierte/r SpieleleiterInn

Egal ob es ein kleines Vorhaben ist, wie etwa zu einer ethisch orientierten Bank zu wechseln, oder ein großes und Du steigst für einen Monat auf vegane Ernährung um – jede Wette ist Willkommen!

In der Gruppe macht es Spaß, Ziele zu definieren, Anregungen zu bekommen und am Ende des Kurses als gemeinsamer Sieger festzustehen. Nicht umsonst ist „enkeltauglich leben“ das Motto der EM-Tage 2019. Wie kann man es besser formulieren, dass die Welt uns nicht alleine gehört, sondern dass nach uns auch unsere Kinder und Enkelkinder ein Recht auf eine Umwelt haben, in der man sich gesund, frei und unbeschwert bewegen kann.

Franz Galler (Büro für nachhaltige Regionalentwicklung) erklärt das Spiel „Enkeltauglich Leben“ und berichtet, wie es dazu gekommen ist, dass aus einer kleinen Idee eine deutschlandweite Aktion geworden ist. Informiere Dich auch, wie die Möglichkeiten der Gemeinwohl-Ökonomie in unserer Heimat umzusetzen sind. Am 18. März beginnt dann das Spiel … mach mit, Du kannst nicht verlieren!

Sabine Reiter

Ein Beitrag von Sabine Reiter

Grüß Dich, mein Name ist Sabine und bin u.a. deine Ansprechpartnerin, wenn es um Etiketten, Anzeigen oder Gedrucktes geht. Sehr gerne, aber leider eher selten, bin ich in unserem Laden und finde das für dich passende Produkt. Vielleicht auf bald!

Ein Kommentar zu “Enkeltauglich leben

  • Ich hab gerade heute von dieser Aktion erfahren. Leider wohne ich etwas weiter von Rosenheim entfernt und zwar im Ruhrgebiet. Wenn sie mir aber eine Möglichkeit bieten würden eine Zertifizierung als Gruppenleiter zu erhalten, würde ich ähnliche Veranstaltungen in meiner Nähe organisieren.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.