✓ Familienbetrieb aus Bayern ✓ Eigene Produktion seit 20 Jahren ✓ Für Garten, Reinigung, Landwirtschaft und mehr! ✓ Beratung & Bestellung unter Tel. +49 80 36 30 31 50

Flecken, Gerüche & Kalk mit Hausmittel entfernen

Mit Hausmittel Flecken, Kalk und Gerüche entfernen

Zu den alten Hausmitteln gehört neben Natron und Soda auch die Sauerstoffbleiche. Wer die Talente des Anti-Grau-Pulvers entdeckt, freut sich über so manch kleine Reinigungswunder: der Fleck, der nach 5 Mal Waschen mit Sauerstoffbleiche dann doch aus der Wäsche entfernt wurde, Turnschuhe, die wieder eine weiße Sohle bekommen, der Knoblauchgeruch, der endlich aus dem Plastikgeschirr verschwunden ist oder die Spüle, die ohne viel Zutun wieder fettfrei und sauber wurde.

Flecken und Gerüche entfernen mit Sauerstoffbleiche

Sauerstoffbleiche

Die Sauerstoffbleiche kann zum Aufhellen und Reinigen von Kunststoffen, WC`s, Bürsten, zur Beseitigung von Angebranntem in Töpfen, zur Reinigung von Fliesen, Fugen und Porzellan im Bad sowie Oberflächen aus Edelstahl oder Stein verwendet werden.

In erster Linie wird die Picobello Sauerstoffbleiche aber beim Einsatz der EM-Waschkugel, als Bleichmittel für weiße Wäsche, verwendet. Spart man am Waschmittel, ergraut weiße Wäsche mit der Zeit. Deshalb werden bis zu 2 Esslöffel Sauerstoffbleiche der weißen Wäsche zugegeben. Du solltest dabei immer 60°C Waschgang wählen. Darunter wirkt sie nicht umfänglich!

Flecken – Wäschegeruch – Verfärbungen

Als Fleck-Entfernungsmittel kann die Sauerstoffbleiche auch Punkten. Sofern Textilien farbecht sind, kannst du etwas Pulver auf die – mit gut warmen Wasser – angefeuchteten Flecken geben und einwirken lassen. Danach einfach in die Waschmaschine geben oder per Handwäsche auswaschen. Bei muffiger oder verschwitzter Wäsche wirkt das Behandeln mit Sauerstoffbleiche genauso gut. Auch so manche Verfärbungen an Kunststoffen lassen sich so entfernen.

vorher-nachher-sauerstoffbleiche-em-chiemgau

Der Aktivsauerstoff wird erst ab ca. 50°C freigesetzt, deshalb solltest du für optimale Ergebnisse, so heißes Wasser wie möglich verwenden (je höher die Temperatur, desto besser das Ergebnis,  jedoch auf die Materialien achtgeben und sich selbst nicht verbrühen…).
In der Regel wird in einem Liter heißem Wasser ein Esslöffel Sauerstoffbleiche aufgelöst.

Spülmaschinen Reinigung mit natürlichen Hausmittel?

S“Sauerstoffbleiche, auch als Natriumpercarbonat bekannt, findet sich in vielen Wasch- und Geschirrspülmitteln. Daher eignet sie sich hervorragend als Alternative für herkömmliches Geschirrspülmittel. Wichtig dabei ist, einen Spülgang ab 50°C zu wählen. Eine effektive Kombination ist die Zugabe von Sodala Waschsoda und EM-Spüli (1 TL Sauerstoffbleiche, 1 TL Waschsoda & 2 Hübe EM-Spüli).

Da hier der seifige Anteil sehr hoch ist, solltest du alle paar Spülgänge zum Reinigungsgang 1 EL Blitzblank Kalklöser dazumischen. Hier ist ein bisschen Kreativität gefragt. Das Ergebnis hängt von der Häufigkeit der Spülgänge, dem Reinigungsgrad des Geschirrs und den genutzten Programmen ab. Falls diese Methode nicht zufriedenstellend ist, kann man zu Claro Spültaps wechseln.

Tipp: Führe mindestens einmal im Monat ein Programm über 75°C durch, um Ablagerungen in der Spülmaschine zu lösen.

Klarspüler mit Hausmitteln selber herstellen

Flecken auf Geschirr aus der Spülmaschine hat sicher jeder schon mal erlebt, der einen Geschirrspüler verwendet. Verursacht werden diese Probleme durch fehlenden Klarspüler oder unzureichend wirksamen Klarspüler. Hier können EM-Produkte eine gute Alternative bieten:

Das selbstgemischte Klarspüler-Rezept bietet einen bedeutenden Vorteil: Du weißt genau, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Herkömmliche Klarspüler geraten zunehmend in die Kritik, da oft Chemierückstände am Geschirr zurückbleiben. Wer möchte schon freiwillig solche Rückstände zu sich nehmen?

Die Inhaltstoffe des DYW Klarspülers sind alle ungiftig. Wir haben zur Wirkweise sehr viele positive Rückmeldungen unserer Kunden erhalten.

Folgendes Rezept hat sich bestens bewährt:

  • 2 Teelöffel Kalklöser
  • 50 ml EM-Mikrorein oder Sapalotta
  • 50 ml klarer Schnaps
  • 1-2 Hub EM-Spüli

Die Mischung gut verrühren und in das Klarspülfach füllen.Wenn der Vorratsbehälter leer ist passt die Mischung exakt in den Klarspülertank (der meisten Spülmaschinen).

Du kannst auch eine größere Menge auf Vorrat mischen, der Klarspüler ist monatelang haltbar.

Übrigens: das Salz in der Spülmaschine ist obligatorisch und kann nicht ersetzt werden. Denke bitte auch daran, je schmutziger das Geschirr ist, desto heißer sollte der Waschgang gewählt werden.

  • Picobello Sauerstoffbleiche besteht aus Soda und reinem Natriumpercarbonat, welches beim Waschvorgang (bei über 50 °C) zu Wasser, Soda und Aktivsauerstoff zerfällt. Dadurch ist sie vollständig biologisch abbaubar, für Pflanzen ungiftig und hinterlässt auch keinerlei bedenkliche Rückstände auf Ihrer Wäsche. Im Gegensatz zu gängigen Bleichmitteln ist die Sauerstoffbleiche frei von optischen Aufhellern, synthetischen Bleichaktivatoren und Chlor.
    Natriumpercarbonat ist neben verschiedenen Tensiden und Enzymen der Hauptwirkstoff vieler Haushaltswaschmittel mit Bleichwirkung, auch als „Aktiv-Sauerstoff“ bekannt.

Kalk entfernen mit Blitzblank Kalklöser

Bei sehr kalkhaltigem Wasser ist der Blitzblank Kalklöser ein wahres Goldstück, das schnelle Abhilfe schafft. Aus natürlichen Fruchtsäuren besteht das Granulat, das mit EM-Technologie hergestellt wird. Es beseitigt zuverlässig Kalkablagerung im Bad auf Fließen, Armaturen, WC, Waschbecken, Wasserkocher, Kaffeemaschine und kann auch in der Spül- & Waschmaschine zur Entkalkung und Reinigung eingesetzt werden.

Am besten mischt du eine Anti-Kalk-Lösung in einer Sprühflasche an. Je nach Verkalkung werden 3 bis 6 Teelöffel in 0,5 L Wasser aufgelöst. Diese Lösung ist stabil und kann bis zum letzten Tropfen verwendet werden.
Die Anwendung ist einfach:

Einsprühen – etwas wirken lassen – mit Wasser abspülen – trocken polieren!

WC sauber und hygenisch rein putzen


Lästige Kalkablagerungen im WC sind überhaupt kein Problem mehr. Nutze wöchentlich das Antik-KalkSpray. Bei hartnäckigen Ablagerungen streue Kalklöser auf die vorher angefeuchtete Stellen. Ein cleverer Trick: Feuchte etwas Küchenrolle an, platziere sie gezielt und spare dabei Kalklöser Granulat. So wird dein WC mühelos strahlend sauber!“

Bitte beachte, dass der Kalklöser (natürliche Fruchtsäuren) nur bedingt auf sehr empfindliche moderne Fließen oder Marmor oder anderen säureempfindlichen Flächen angewendet werden darf! Im Zweifelsfall an einer unauffälliger Stelle mit schwacher Dosierung eine Probereinigung vornehmen.

In die Waschmaschine kannst du je nach Bedarf jedem 60 °C Waschgang einen Esslöffel Kalklöser dem Hauptwaschgang zugeben und bei jedem Geschirrspülgang einen Teelöffel Kalklöser.

Gerüche aus Schuhen entfernen

Eine echte Wunderwaffe gegen schlechten Grüchen in Schuhen ist unser TippTopp Natron! Das Pulver in Lebensmittelqualität lässt sich vielseitig in Küche, Bad, als Waschzusatz oder Wohlfühlprodukt verwenden!
Einfach in die Schuhe hineinstreuen, einwirken lassen und ausklopfen lassen.

Fazit:

Das Hausmittel-Duo ist eine tolle Ergänzung zu den probiotischen EM-Allzweckreiniger EM-Mikrorein und Sapalotta
– einmal probiert für immer verführt:)

Ein Beitrag von Annerose Fischer

Ich heiße Annerose und bin von Anfang an dabei, also eines der Urgesteine hier. Wenn ich nicht vor dem PC sitze und Texte über EM-Anwendungen schreibe, so bin ich wahrscheinlich im Garten zu finden. Ob beim Pflanzen, Gießen, Ausgrasen, Bokashi machen oder bei den Hühnern. Der Garten bedeutet für mich Lebensqualität. EM bereichert mein Leben und ist nicht wegzudenken. Das wachsende Verständnis über Mikrobiologie, wie und wo sie mit unserem Leben zusammenhängt, ist sinnbringend, zukunftsrelevant und macht die Arbeit absolut interessant. Gerne gebe ich mein Wissen weiter und freue mich über EM-Erfahrungen von Dir.

8 Kommentare zu “Flecken, Gerüche & Kalk mit Hausmittel entfernen

  • Sehr geehrte Frau Fischer,
    ich kenne Sie schon seit vielen Jahren. Des öfteren war ich schon bei Ihnen, bevor Sie in Högering gebaut haben. Damals wohnten wir noch in Chieming und haben Ihren Mann bei Vorträgen in Siegsdorf gehört. Da ich seit Jahren EM verwende, habe ich auch versucht meinen Kindern die Vorliebe für EM zu vermitteln, was mir allerdings nur bei der mittleren Tochter gelungen ist. Erst kürzlich habe ich wieder eine Waschkugel gekauft. Ich hatte vorher einen Bericht im BR gesehen, der ein völliger Verriß für EM war. Allerdings hat sich dann mein Mann beschwert, daß die Wäsche nicht so angenehm riecht wie mit dem alten Waschmittel. Daraufhin habe ich bei Ihnen um Rat gefragt, der auch prompt kam. Jetzt nehme ich ein wenig eines Waschpulvers hinzu und wie bisher EM blond in den letzten Spülgang. Das Problem ist gelöst.
    Ich bin Jahrgang 40, also ein älteresSemester. Dennoch interessiert mich alles was neuere Erkenntnisse sind.
    Mit den besten Grüßen

    Antworten

  • Hallo,
    Sauerstoffbleiche und Spüli ins Spülmittelfach?, welche Menge jeweils?
    Hört sich interessant an.
    Ich bin gespannt auf das Spezialrezept, vielen Dank für die Antwort!
    Schöne Grüße
    Irene S.

    Antworten

    Antworten anzeigen
    • Hallo Irene,
      Sauerstoffbleiche und EM-Spüli funktionieren erst ab einer Temperatur von 50°C. Sonst Waschsoda und EM-Spüli reinigt auch bei 30- 40°C
      Jeweils einen Teelöffel eines Pulvers und 1-2 Hübe EM-Spüli. Grundsätzlich muss Spülmaschinensalz verwendet werden und regelmäßig sollte die Maschine entkalkt und gereinigt werden.
      Dazu eignet sich der Blitzblank Kalklöser: 4-6 Esslöffel & 4 Esslöffel Sauerstoffbleiche. Das entkalkt und reingt die Maschine hervorragend. Zu beachten: einen mindest 70°C heißes Programm wählen.

      In Kombination wäre das Klarspüler-Rezept zu verwenden:
      50 ml EM-MIkrorein (oder Sapalotta)
      50 ml klarer Schnaps
      3 Teelöffel Blitzblank Kalklöser
      1-2 Hübe EM-Spüli
      mischen und einfüllen. Diese Menge umfasst ca. 120 ml. Das passt in der Regel in das Klarspülerfach.
      Viel Erfolg

      Antworten

  • Hallo! Was ist denn der konkrete Unterschied zwischen Sauerstoff Bleiche – Natrium per Carbonat und dem reinen Natron Natrium Hydrogen carbonat? Kann ich beides äquivalent für die Wäsche verwenden und wirkt es gleich intensiv? Liebe Grüße

    Antworten

    Antworten anzeigen
    • Hallo Ainun,
      Sauerstoffbleiche ist Natriumpercarbonat, also eine Anlagerungsverbindung von Wasserstoffperoxid an Natriumcarbonat. Es wirkt bleichend und Flecklösend.

      Natron – Natriumhydrogencarbonat ist ein Natriumsalz der Kohlensäure Es ist bekannt als Natron, Backsoda oder Speisenatron.
      Es hat eine treibende Wirkung, aber keine bleichende. Kann also durch entstehende Kohlensäure Flecken lösen aber keinen Grauschleier und Vergilbung bleichen. Natron wird z.B. bei modrig riechender Wäsche verwendet.
      Viele Grüße

      Antworten

  • Liebe Mitarbeiter von EM Chiemgau,

    dies ist kein Kommentar, bei mir sind jetzt zwei FRAGEN bezüglich EM und der Spülmaschine aufgetaucht.

    1) Ich habe jetzt EM Spüli und Kalklöser gekauft: benötigt die Spülmaschine trotzdem noch das Spezialsalz, oder kann ich mit der Zugabe von Spezialsalz aufhören, sobald die Reste verbraucht sind (und das entsprechende Lämpchen dann einfach ignorieren) ?

    2) In welches Fach kommt der Kalklöser ? Dorthinein, wo ich den Klarspüler bis jetzt eingebracht habe ? wobei, der Kalklöser ist ja pulverförmig, der Klarspüler flüssig. Oder den Klarspüler auf den Boden der Spülmaschine geben? Oder … ?

    Danke für die Beantwortung meiner Fragen,
    und mit freundlichen Grüßen,
    Monika B.

    Antworten

    Antworten anzeigen
    • Hallo Monika,
      das Spezialsalz ist nach wie vor nötig, um die Spülmaschine „innerbetrieblich“ zu reinigen. Sie verwenden den Kalklöser als alternatives Reinigungsmittel und so kommt es zusammen mit dem EM-Spüli auch in das Reinigungsfach. Sie können den Kalklöser aber auch einfach in den Spülraum geben. In das Klarspülfach kommt flüssiger Klarspüler oder eben auch unsere alternative Mischung: 1-2 Teelöffel Kalklöser (je nach Härtegrad), 50 ml klarer Schnaps und 50 ml EM-Mikrorein.
      Viel Erfolg
      Herzliche Grüße
      Annerose Fischer

      Antworten

  • Seit ca. 3 Moanten verwende ich als Geschirrspülmittel für die Spülmaschine Sauerstoffbleiche und Spüli. Das funktioniert prima und mein Geschirr, vor allem aber mein Besteck hat noch nie so geglänzt.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert