Gemeinwohl-Ökonomie

EM-Chiemgau ist ein Gemeinwohlbetrieb in Stephanskirchen

Seit 2018 ist EM-Chiemgau Gemeinwohl zertifiziert!
Lernen Sie die Gemeinwohl-Ökonomie kennen und lesen Sie unten unseren Gemeinwohlbericht! Warum sind wir gemeinwohl-zertifiziert? Die Gemeinwohlzertifizierung motiviert uns immer besser zu werden!

Häufige Fragen zur Gemeinwohlökonomie:

Was ist die Gemeinwohlökonomie?

Was ist die Gemeinwohlökonomie?
Christian Felber ist der Gründer der Gemeinwohl Ökonomie Bewegung

Die “Gemeinwohl-Ökonomie” bezeichnet ein Wirtschaftsmodell, das auf gemeinwohl-fördernden Werten statt reiner Gewinnorientierung aufgebaut ist. Als ethische Marktwirtschaft kann sie ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene sein. Initiiert und vorangetrieben wurde die Idee der “Gemeinwohl-Ökonomie” von Mag. Christian Felber aus Österreich.

Wie kam EM-Chiemgau zur Gemeinwohlökonomie?
Seit 2008 veranstaltet EM-Chiemgau regelmäßig die “EM-Tage” – ein Event mit Vorträgen und Workhops. Schon 2013 haben wir den Initiator der Gemeinwohlökonomie, Christian Felber, zu einem Vortrag auf den EM-Tagen auf der Fraueninsel eingeladen. Von seinen Ideen und Forderungen inspiriert, wurde einige Jahre später der Beschluss gefasst, selbst die Zertifizierung als GWÖ-Unternehmen anzustreben.

Was bedeutet Gemeinwohl zertifiziert?

Die Gemeinwohl Ökonomie etabliert ein ethisches Wirtschaftsmodell. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens.

Christian Felber

Eine Gemeinwohl-Zertifizierung kann man sich wie eine wirtschaftliche Bilanz vorstellen, jedoch gibt es einen großen Unterschied.
Statt dem Vergleich verschiedener Unternehmenszahlen, betrachtet man sein Unternehmen mithilfe der Gemeinwohlmatrix.
In diesem Schema werden z. B. folgende Punkte betrachtet:

  • Menschenwürde
  • Solidarität und Gerechtigkeit
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Transparenz und Mitentscheidung
Gemeinwohl ökonomie - Was ist die Gemeimwohlmatrix

Wie läuft eine Gemeinwohl-Zertifizierung innerhalb einer Peer-Group ab?
Zusammen mit einer weiteren Gruppe von Unternehmern (Peer-Group) werden die Hauptsäulen der Gemeinwohl-Ökonomie mithilfe eines Gemeinwohl-Experten analysiert und erarbeitet. In diesem Prozess beleuchtet und betrachtet man sein eigenes Unternehmen sehr genau.
Jedes Unternehmen verfasst einen Gemeinwohl-Bericht und legt in schriftlicher Form da, wie Gemeinwohl bereits im Unternehmen umgesetzt wird.
Am Ende der Zertifizierung bewerten sich die Unternehmen gegenseitig und eine Expertengruppe beurteilt die Gemeinwohl-Bilanz und den Gemeinwohl-Bericht.
Der Bewertungsrahmen liegt zwischen -3600 und +1000 Punkten.

Gemeinwohl für Unternehmen

Interessieren Sie sich für die Gemeinwohlökonomie für Ihr eigenes Unternehmen? Leisten Sie Pionier-Arbeit und seien Sie mit dabei – die Gemeinwohlzertifizierung für Ihren Betrieb!

Welche Vorteile hat die Gemeinwohlzertifizierung für Ihren Betrieb?

  • Tiefe Einblicke & Transparenz: Beschäftigen Sie sich mit Ihren Abläufen und Strukturen – tauchen Sie ein – worauf basieren meine Entscheidungen die ich als Unternehmer treffe?
  • Teamarbeit: Holen Sie sich Ihre Mitarbeiter ins Boot – Gemeinwohl im Betrieb geht uns alle etwas an.
  • Austausch mit anderen Unternehmern aus vielfältigen Branchen – ein neuer Blickwinkel und Erfahrungswerte – in einer Peer-Gruppe kann man sich super mit Gleichgesinnten austauschen.
  • Alleinstellungsmerkmal und Pionier-Funktion: Was unterscheidet Sie von Ihren Marktbegleitern? Machen Sie den Unterschied!

Mehr Informationen für die Gemeinwohlzertifizierung für Unternehmen aller Art finden Sie hier auf www.ecogood.org/gemeinwohl-bilanz

Wie kann ich mich privat an der Gemeinwohl-Bewegung beteiligen?

Die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie umfasst über 2200 Unternehmer und 7000 Privatpersonen. Zusammen engagieren sie sich für die Umsetzung der Ideen der “Gemeinwohl Ökonomie” in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Gemeinsam sollen die Ideen weiterentwickelt werden, so dass das Wirtschaftsmodell der Gemeinwohlorientierung immer mehr Gewicht hat.
In ganz Deutschland/Europa haben sich Gruppen zusammengefunden, die aktiv diese Ideen diskutieren, sich austauschen, Veranstaltungen durchführen und immer mehr Menschen für “Gemeinwohl” begeistern.

Wie GEMEINWOHL fühlst du dich? Mach den Selbsttest:

Auf der Webseite www.ecogood.org/privatpersonen können Sie eine Gemeinwohl-Gruppe in Ihrer Nähe finden.


Wie hat EM-Chiemgau bei der Gemeinwohlbilanz abgeschlossen?
Auf unsere Zertifizierung zum Gemeinwohl-Betrieb sind wir stolz – besonders freut uns die Einschätzung der Jury auf den gesellschaftlichen Nutzen unserer Produkte und Dienstleistungen.

Gemeinwohlökonomie: Gemeinwohl-Bilanz von EM-Chiemgau

Unser Fazit: Diese Zertifizierung ist ein Prozess der Veränderung und der Optimierung. So reduzieren wir bereits Plastikverpackungen, stellen auf recycelte Materialien um und forcieren weiterhin ökologische Produktentwicklungen. Die Gemeinwohlzertifizierung motiviert uns immer besser zu werden.

Gemeinwohlbericht EM-Chiemgau
EM-Chiemgau Gemeinwohlbilanziert
Gemeinwohl EM-Chiemgau

Der EM-Chiemgau Gemeinwohlbericht zum Download: