« Zur Übersicht

Bodengesundung

Boden Pflege mit Effektiven Mikroorganismen

Der erfolgreiche Hausgarten steht auf zwei Säulen – gesunder Boden und vitale Pflanzen.

Sind Pflanzen krank oder kümmern vor sich hin, zeigt dies dem Gärtner einen Fehler im System Boden zur Pflanze. Es ist sinnvoll, nicht nur die Symptome, also die Krankheit, zu behandeln sondern die Ursache zu beheben.

Wie optimiert man den Boden mit Effektiven Mikroorganismen?

  • den Boden oberflächlich lockern und für ausreichend Feuchtigkeit sorgen
  • jährliche Mineraliengabe (z. B. RoPro-Lit Gesteinsmehl verteilen und mit EM-aktiv eingießen)
  • Boden bedeckt halten (Mulch)
  • ausreichende Düngung (rein organisch)
  • mikrobiologische Vielfalt fördern (EM-aktiv gießen)
  • Pflanzen-Homöopathie (Biplantol) verwenden

EM-Chiemgau Empfehlung für alle Gartenflächen

Je 1 m2 oberflächlich verteilen und leicht einarbeiten:
200 g Schwarzes Gold und
300 g RoPro-Lit Gesteinsmehl
5 g EM-Keramikpulver
und mit 100 ml EM-aktiv / 10 L Wasser eingießen.

Alle Produkte für die Anwendung im Garten mit ausführlicher Beschreibung finden Sie in unserem Shop.

Was bringt EM-aktiv im Boden?

Durch die Anreicherung des Bodens mit aufbauenden Mikroorganismen vollziehen sich wichtige Stoffwechselvorgänge in der Erde leichter, Nährstoffe werden mobilisiert und den Pflanzen zur Verfügung gestellt. Der Boden will stets feucht, aber nicht zu nass gehalten sein.

Anwendung: EM-aktiv wird wöchentlich in einer Verdünnung von 1:200 (50ml auf 10l Wasser) gegossen oder laufend mit einer Lösung von 1:1000 (10ml auf 10l Wasser) dem Gießwasser zugesetzt.

EM-aktiv ist in verschiedenen Gebindegrößen im EM-Chiemgau erhältlich

Was bringt Gesteinsmehl (RoPro-Lit) im Boden?

RoPro-Lit Gesteinsmehl versorgt den Boden mit Mineralien und Spurenelementen. RoPro-Lit wird einfach einmal im Jahr auf den Boden (20-40g/m²) gestreut und mit einer EM-aktiv Lösung (1:200) eingegossen. Mit seinem hohen Silikat-Anteil eignet sich RoPro-Lit sehr gut, um mineralisch verarmte Böden zu gesunden. Ein gut befülltes Mineraliendepot im Boden beugt Pilzkrankheiten der Pflanze (wie Roste, falscher und echter Mehltau…) vor.

Küchenbokashi als organischer Dünger im Boden

Als organischer Dünger kann selbstgemachtes Küchen-Bokashi dienen.
Hierbei werden die Küchenabfälle in einem Bokashi-Eimer fermentiert und anschließend im Beet vergraben. Hier gibts noch mehr Informationen zur Bokashi-Herstellung.

Unser Tipp:
Wer kein eigenes Küchenbokashi oder Mistbokashi hat, kann im Garten auf das fertige Produkt “Schwarzes Gold”  zurückgreifen. Es ist ein veredelter Volldünger aus Hühnermist, EM und Pflanzenkohle. Durch den aufwändigen Herstellungsprozess entstehen viele wertvolle Enzyme und Antioxidantien und die enthaltenen Nährstoffe im Dünger sind vor Auswaschung geschützt.
Es fördert die Bodengesundheit, das Wachstum und die Gesundheit der Pflanzen. Mit schwarzem Gold können Gemüsegärten, Blumenbeete, Sträucher, Rosen, Rasen und Balkonkästen gedüngt werden.
Das Schwarze Gold gründet auf das Herstellungsprinzip der Terra Preta. Anwendung: ca. 200 g/m² Boden

Zusammenhang von Pflanzengesundheit und Zustand des Bodens

Für die Pflanzengesundheit ist der Zustand des Bodens von größter Bedeutung. Die Anwendung von EM-aktiv, RoPro-Lit Urgesteinsmehl und hochwertigen organischen Düngern kombiniert mit einer Mulchschicht hilft Stoffwechselprozesse im Boden positiv zu unterstützen. Dadurch wachsen Pflanzen wesentlich stressfreier und das Auftreten von Krankheiten wird minimiert.

Wie kann man EM-Keramik Pipes für die Bodenpflege nutzen?

Für eine 10-Liter-Gießkanne können zur energetischen Wasserverbesserung 30 Pipes in die Gießkanne gehängt werden. Zur Aufbereitung von bis 1000 L Wasser werden rosa und graue Pipes mit jeweils einen halben Beutel (500g) verwendet. In der Regentonne können Sie den EM-Kin Keramikstab einhängen.